Jan-Christoph Lindert

Jan-Christoph Lindert

Associate
Jan-Christoph Lindert studierte Architektur an der technischen Universität Darmstadt mit Diplom bei Prof. Behnisch (1984). Er arbeitete in verschiedenen Büros als Planer und bei Wettbewerben, bei Ausschreibung, Vergabe, Kostenplanung und Kostenkontrolle und als Bauleiter sowie als Projektarchitekt und Vertragsmanager für Generalplanungen. Seine Mitarbeit bei Herzog & de Meuron begann 2008. Er arbeitet seit Mai 2008 in Hamburg als Projektleiter am Neubau der Elbphilharmonie, insbesondere als Leiter der TGA- und der Investoren-Koordination als Vertreter gegenüber dem Generalunternehmer, den Investoren und dem Bauherrn und in der verantwortlichen Steuerung der Planungsschnittstellen zu Nutzeranforderungen (Hamburg Musik) für den Konzertbetrieb. Später übernahm er das Monitoring der Genehmigungsfortschreibung zur Tektur II, zu den Schnittstellen der Teilungserklärung und im zugehörigem vertraglichen Schriftverkehr (Qualitäten, Kosten, Termine). Seit 2011 ist Jan-Christoph Lindert Associate bei Herzog & de Meuron.

Im Projekt Elbphilharmonie hat Jan-Christoph im Januar 2012 die Gesamtprojektleitung übernommen und für das Projektteam mitgewirkt an den Verhandlungen der Neuordnungt in einer gemeinsam geprägten Struktur und Vertragslösung mit Hochtief. Jan-Christoph vertritt Herzog & de Meuron als Geschäftsführer in der Arbeitsgemeinschaft Planung Elbphilharmonie und als Projektleiter in der künstlerischen Oberleitung.